Foto Winfried Zylka, Kreispräsident

Liebe Norderstedter, liebe Norderstedterinnen,

überall in unserem Land engagieren sich Frauen, Männer, junge und ältere Leute für die gute Sache. Sie werden aktiv und übernehmen freiwillig Verantwortung in Gemeinden oder Kirchen, in Vereinen, bei Hilfsdiensten oder in Schulprojekten. Freiwillige nehmen sich selbst „in die Pflicht“, schenken der Gemeinschaft nicht nur ihre Zeit, sondern auch ihre Tatkraft, gute Ideen und viel Erfahrung. Deshalb ist es wichtig, immer wieder neue Mitstreiter zu gewinnen, sie von der guten Sache zu überzeugen und deutlich zu machen, wieviel Freude freiwillige Tätigkeit einem selbst gibt.

Die Bereitschaft, das Leben in seinem Wohnort aktiv mitzugestalten, kann man nicht verordnen, aber wecken und unterstützen.   

Viele Bereiche unserer Gesellschaft sind ohne das Mitwirken unserer Bürgerinnen und Bürger gar nicht denkbar. Das gilt besonders für das kulturelle und soziale Gesicht unserer Stadt.

Wichtig ist nicht, wo und wie wir uns einsetzen, wichtig ist: Dass wir uns einsetzen. Nur darauf kommt es an.

Diese Messe leistet einen Beitrag, die Verdienste öffentlich zu machen, bietet die Möglichkeit sich gegenseitig kennenzulernen, auszutauschen, aufeinander zuzugehen, neue Kontakte zu knüpfen, Brücken zu bauen von Mensch zu Mensch.

Jeder und jedem Einzelnen danke ich von Herzen! Freiwilliges Engagement ist Ausdruck von Verantwortung für die Gestaltung unserer Gesellschaft.

Deshalb ist uns das Thema wichtig. Und deshalb findet die Ehrenamtsmesse in diesem Jahr in Norderstedt statt.

Winfried Zylka, Kreispräsident des Kreises Segeberg

Kathrin Oehme, Stadtpräsidentin der Stadt Norderstedt

Schirmherren der EhrenamtMesse