Ergebnisse der EhrenamtMessen 2016

Das EhrenamtNetzwerk Schleswig-Holstein richtete 2016 mit der Unterstützung des Sozialministeriums erneut die EhrenamtMessen Schleswig-Holstein aus. Unter dem Motto „Miteinander.Vielfalt.Leben.“ fanden von Februar bis April unter der Schirmherrschaft von Sozialministerin Kristin Alheit landesweit zwölf Veranstaltungen für interessierte Bürgerinnen und Bürger statt. Am 3. Februar wurde die Veranstaltungsreihe im Rahmen einer offiziellen Auftaktveranstaltung im Landeshaus eröffnet. Über 200 am Ehrenamt Interessierte verfolgten die von Maike Jäger moderierten Gespräche zum Thema „Ehrenamt und Inklusion“, einem der Schwerpunkte der EhrenamtMessen 2016. Gesprächsgäste waren Landtagspräsident Klaus Schlie, Sozialministerin Kristin Alheit, Entertainer Guildo Horn und Anja Lüsebrink, Leiterin des EhrenamtNetzwerkes Schleswig-Holstein.

Sozialministerin Alheit lobte in ihrer Begrüßung das vorbildliche Engagement der Bürgerinnen und Bürger Schleswig-Holsteins, gerade auch von denen, die sonst eher zur Zielgruppe derer gehören, denen geholfen wird: „Menschen, die selbst Unterstützung benötigen, haben ein unschätzbares Potenzial und oft auch den Willen, selbst als möglicher Unterstützer einer guten Sache aktiv mitzuwirken“ erklärte Alheit. „Inklusion im Ehrenamt bedeutet, dass Organisationen und Vereine auch bereit sein müssen auf individuelle Bedürfnisse der ehrenamtlich Engagierten einzugehen. Dies kann ein barrierefreier Zugang sein oder auch familienfreundliche Einsatzzeiten“, so Alheit weiter.

Guildo Horn, Entertainer, Musiker und Diplompädagoge engagiert sich seit über dreißig Jahren für Menschen mit Behinderung: früher als Musiklehrer in Werkstätten der Lebenshilfe und heute indem er gemeinsam mit Behinderten beispielsweise Wahllokale oder Fußballstadien auf ihre Barrierefreiheit testet. Im Rahmen der Veranstaltung berichtete Horn über eigene Erfahrungen zum Thema Inklusion: "Jeder Mensch bringt seine eigene Qualität mit in eine Gruppe. Das muss nicht immer ein organisatorisches Talent, eine handwerkliche, oder intellektuelle Begabung sein. Manchmal ist die entscheidende Qualität vielleicht eine andere, z. B. die Fähigkeit gute Laune zu verbreiten, die ein Team noch stärker werden lässt", so der Entertainer.

Die EhrenamtMessen Schleswig-Holstein, die zwischen dem 13. Februar und 16. April in fast allen Kreisen und kreisfreien Städten stattfanden, boten die Gelegenheit für ein persönliches Gespräch mit Vereinen und Organisationen, auch um „Engagement-Willige“ und Anbieter zusammenzubringen. 

Förderer der EhrenamtMessen Schleswig-Holstein 2016 waren das Diakonische Werk Schleswig-Holstein, das Deutsche Rote Kreuz Schleswig-Holstein, der Paritätische Schleswig-Holstein und das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein sowie örtliche Unternehmen und Stiftungen.